öffnungszeiten
blockHeaderEditIcon
 Öffnungszeiten: Mo-Fr 09:00 - 12:00 und 14:00 - 17:00 Uhr
telefon
blockHeaderEditIcon
06405 506737
logo
blockHeaderEditIcon

Finanzberatung Kirsten Repp, Startseite

Personenvers_Überschrift
blockHeaderEditIcon

Personenversicherung

- Die Zukunft hängt davon ab, was wir heute tun! -
(Mahatma Gandhi, 1942)

 

Personenver_Text1
blockHeaderEditIcon

Personenversicherungen decken den finanziellen Mittelbedarf, der aus den vorstehenden Risiken entsteht. Personenversicherungen sind sehr stark emotional belastet und nur korrekt einzuordnen, wenn die Basisleistungen der gesetzlichen Versicherungsträger, also der gesetzlichen Rentenversicherung der gesetzlichen Krankenversicherung, gesetzlichen Unfallversicherung, gesetzlichen Pflegeversicherung ebenfalls berücksichtigt werden.
 

Schwere-Krankheits-Versicherung

Krebs, Parkinson oder ein Herzinfarkt - einen solchen Schicksalsschlag zu erleiden, ist schrecklich. In vielen Fällen können die Betroffenen ihrer Arbeit nicht mehr nachgehen. Sogenannte Dread-Disease-Versicherungen, deutsch: Schwere-Krankheiten-Versicherungen, bieten Betroffenen und Angehörigen die Chance sich finanziell abzusichern.
 

Private Krankenversicherung

Eine Kranken­versicherung braucht jeder, egal ob privat oder gesetzlich. Wer in Deutsch­land nicht in der gesetzlichen Kranken­versicherung pflicht­versichert ist, kann sich privat kranken­versichern und kann dadurch viele Sonderleistungen in Anspruch nehmen.

Personenver_Text2
blockHeaderEditIcon

Berufsunfähigkeitsversicherung

Die Berufsunfähigkeitsversicherung (kurz BU-Versicherung) ist neben der Unfallversicherung der bekannteste Zweig der Invaliditätsabsicherung. Sie kann als Zusatzversicherung (Berufsunfähigkeitszusatzversicherung, BUZ) zu einer Lebensversicherung oder Rentenversicherung oder als selbständige Berufsunfähigkeitsversicherung (SBU) abgeschlossen werden.
 

Unfallversicherung

Eine Unfallversicherung zählt nicht zu den wichtigsten Versicherungen. Sie macht nur bei erhöhtem Unfallrisiko Sinn. Zwei Drittel aller Unfälle passieren in der Freizeit. Die gesetzliche Unfallversicherung deckt nur die Arbeitszeit ab.

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*